Dienstag, 21. April 2009  |  2470 x gelesen  |  6 Kommentare
 
DIMITRI JUNGO HOLT SICH BRONZE IM 8ER BALL!!!
 
Der Bieler Dimitri Jungo spielt hier im Österreichischen St. Johann ein unglaubliches Poolbillard. Man darf schon von Deklassierung sprechen wenn man sieht wie er mit unheimlich sicherem und fehlerfreien Spiel, Gegner für Gegner auf die Ränge verwiest. Nach seinem 14-1 Titel sichert sich der 26 Jährige nun auch die Bronzemedaille im 8er Ball. Den Halbfinaleinzug schaffte er mit Siegen über Tony Drago (8-7), Oliver Ortmann (8-4) und Aki Heiskanen (8-3). Im Halbfinal unterlag Dimi knapp gegen den Griechen Nikos Ekonomopoulos mit 6-8. Ausschlaggebend war der Break, bei welchem Dimi entweder schwere Einsteiger hatte oder keine Kugel fiel. Der Grieche seinerseits war ein hervorragender Gegner. Er nutzte Kompromisslos jeden offenen Tisch und verschoss über die gesamte Partie ein Ball, Dimi seinerseits zwei Bälle.

Dimitri Jungo hat bereits jegliche Erwartungen für das Schweizerteam übertroffen und sichert sich nach zwei Disziplinen, zwei Medaillen, eine davon ist die goldene. Mehr darüber hier !

Weiter hat auch Ronald Regli Heute in den Top 32 mitgespielt. Der Zürcher fühlte sich nach eigenen Aussagen richig Wohl und bekräftigte diese Aussage mit dem Sieg über Bruno Muratore aus Italien. Im zweiten Match gegen den starken Roschkowsky war Regli lange Zeit auf der Siegesstrasse, ehe es das Schicksal nicht gut mit ihm meinte. Beim Stand von 6-5 für Regli versenkte er völlig ungezwungen und unglücklich die Acht während dem Spiel. Roschkowsky nutzte dies mit folgendem An-Aus Spiel zu seiner eigenen Führung. Schlussstand war schliesslich 8-6 und ein starkem Auftritt ein guter 9. Schlussrang.  
 
Kommentare

keine Kommentare