Montag, 31. Juli 2006  |  1421 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Hohmann gewinnt IPT in Las Vegas
 
Thorsten Hohmann ist der Gewinner des höchstdotierten Pool Turniers dass es je gegeben hat. Der Deutsche siegt im alles entscheidenden Finale gegen Marlon Manalo und gewinnt U$ 350 000

Ja, wer noch kein Wind bekommen hat von der International Pool Tour der hat richtig gehört. Der Deutsche Thorsten Hohmann "The Hitman", auch 9 Ball Weltmeister 2003 kassierte nun beim ersten grossen IPT Event im 2006 in Las Vegas, sage und schreibe 350 000 U$ Dollar, umgerechnet ca. 430 000 Schweizer Franken.

Hohmann spielte über die Zeitspanne vom 22. - 30. Juli 2006 insgesamt 28 8er Ball Matches wovon er gerade nur 7 Stück verlor und damit 21 Matches gewann. Sein Philippinischer Finalgegner Marlon Manalo, dieses Jahr noch am 9 Ball GP in Biel zu sehen, übertraf diese Bilanz gar noch mit gerade nur 5 Niederlagen und 23 Siegen aus 28 Matches. Die beiden lieferten sich zudem ein würdiges Final wobei "The Hitman" mit 8-7 das Turnier für sich entschied. ( Zu den Finalstatistiken )

Endlich lockte das Poolbillard auch das Europäische Fernsehen, denn Mitdabei: Eurosport, Eurosport 2 sowie das amerikanische Sport TV OLN mit etlichen Stunden Live Pool Übertragungen. Wie man durch etliche Gerüchte erfahren konnte, haben bei diesen Übertragungen auch die Einschaltquoten brilliert und Eurosport hat mit der längsten Poolbillard Übertragungszeit die es je gegeben hat im Europäischen Fernsehen, Geschichte geschrieben.

Ein grosser Schritt für den Poolbillard Sport !!! 
 
Kommentare

keine Kommentare