Freitag, 25. August 2006  |  1708 x gelesen  |  0 Kommentare
 
In zweitem Anlauf an die IPT?
 
Dimitri Jungo und Marco Tschudi probieren ab Heute Freitag Abend ein weiteres mal ihr Glück um sich für den kommenden IPT Grossevent in Reno (Nevada) zu qualifizieren.

Dimitri Jungo und Marco Tschudi reisten Heute Morgen beide ab nach England um in der bekannten Londoner Riley's Pool & Snookerbar eine weitere IPT-Qualifikation zu bestreiten. Mit dem dort ansässigen Ryley's Snookerclub steht übrigens auch der Publikumsliebling und Snooker-Top-Star der 90er Jahre, Jimmy White in Verbindung.

Da Jungo und Tschudi bereits die Qualifikation in Pratteln verpasst haben, (11.-13. August 2006, Siehe Swisbillard-News oder PBC Paradise, Pratteln) wollen Sie ein weiteres mal Ihr Glück in London versuchen um sich für den U$ 3'000'000 Dollar-Big 8er Ball Event vom 2.-10. September 2006 in Reno, Nevada zu qualifizieren. Einmal mehr nehmen dort die 200 besten Poolspieler der Welt teil um im 2. 8er Ball IPT Wettbewerb dieses Jahres eine Top Rang zu erreichen und somit ein gutes Preisgeld abzuholen.

Einfach wird es allerdings nicht sich in London zu Qualifizieren, denn viele Top-Spieler sind an vergangenen Qualifikationen in Europa und den USA gescheitert, welche nun eben auch an diesen letzten Qualiturnieren teilnehmen. So sind es laut IPT Website neben vielen Englischen, sehr Lochsicheren, die europäischen Topspieler Rico Diks (NED), Vilmos Földes (HUN), Goran Mladenovic (SCG), Christian Reimering, Andreas Roschkowski und Michael Schmidt aus Deutschland. Insgesamt kommen 27 Spieler zusammen um die Qualifikation zu bestreiten.

Der Zürcher Marco Tschudi welcher in den letzten 10 Euro-Touren ca. 8 mal ins Hauptfeld gekommen ist, zudem amtierender 9 Ball Vizeeuropameister ist und im vergangenen Jahr an den 8 Ball Weltmeisterschaften den guten 9. Rang gemacht hat, sind sicherlich grosse Chancen zu zurechnen wobei zu hoffen ist dass er die vergangenen knappen Niederlagen an den IPT Qualiturnieren verdaut hat. Für den Bieler Dimitri Jungo, der in vergangenen Jahren immer wieder mit Top-Platzen an Euro-Touren und EM's brilliert hat und wohl Anhand der Anzahl Turniersiege in der Schweiz der erfolgreichste Schweizer-Spieler aller Zeiten ist, sind in diesem Teilnehmerfeld ebenfalls grosse Qualifikatonschancen zu erhoffen.

Lassen wir uns überraschen und wünschen den beiden viel Glück im Riley's London. Hier gehts zu den Live-Resultaten! 
 
Kommentare

keine Kommentare