Dienstag, 22. Mai 2007  |  3257 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Damen SM 2007, Busslingen
 
Bericht von: Pascal Nydegger, www.swissbillard.ch

Im Aargauischen Busslingen fand am vergangenen Sonntag die 9er Ball Schweizermeisterschaften in der Kategorie Damen statt.

So gab es auch bei den Damen so einige spannende Spiele zu verfolgen in welchen sich die vier Halbfinalisten für die Finalspiele in Bern-Bümpliz qualifizierten. Allen voran die Top 4 der Schweiz mit Christine Feldmann, Sabina Dederding, Eliane Kurzen (Bild) und Ingrid Nydegger, wobei Feldmann nun wohl endgültig ihre Schwangerschaftspause eingelegt hat und für diesen Event absagen musste. Wir wünschen ihr alles Gute!

Bereits schon im 8er Ball vor einer Woche gab es in Bümpliz so einige spannende Kämpfe um die Quali, so war es die Bümplizerin Mirjam Beutler welche das bessere Ende für sich verbuchte und Ingrid Nydegger auf den 7. Rang verwies. Im 9er Ball glückte Nydegger nun die Revanche in dem sie einen klaren Rückstand aufholte und zum Schluss die besseren Nerven zum 7-6 Halbfinaleinzug für sich behielt.

Vorangegangenes Direktlaufmatch von Ingrid Nydegger war gegen Sabina Dederding, welches beide zum Schwitzen brachte und ein erfolgreiches Ende, mit 7-5 für Dederding (Qualifiziert) und Abruptes Ende für Nydegger nahm. (Nydegger versenkt Weiss-auf-Neun zum 6-6).

Die wohl zurzeit Konstanteste Spielerin an vergangenen Turnieren scheint Eliane Kurzen zu sein. Sie qualifiziert sich nach dem 8er Ball auch im 9er Ball souverän ohne Niederlage in den Halbfinal und sichert sich somit eine Medaille. Das Qualifikationsmatch bestritt die Thunerin "in Diensten der Leso Solothurn" gegen eine überraschend starke Karin Honegger welche sich zuvor gegen Monika Oeschger und Mirjam Beutler durchsetzte.

Zu einer Medaille reicht es aber bei Karin Honegger trotz Leistungsfortschritten "noch" nicht ganz. Denn im Hoffnungslauf - Halbfinal versuchte die Zürcherin ihre zweite Qualifikations-Chance wahr zu nehmen, was ihr aber gegen Miriam Spycher klar missglückte. Die Bielerin Miriam Spycher sichert sich ebenfalls mindestens die Bronze - Medaille mit starkem Spiel im wichtigsten Moment.


Q. Sabina Dederding
Q. Eliane Kurzen
Q. Ingrid Nydegger
Q. Miriam Spycher

05. Karin Honegger, Mirjam Beutler
07. Jennifer Fleckenstein, Frédérique Imberechts
09. Monika Oeschger, Lorraine Mills, Sandra Blaser, Ursula Habersaat
13. Noc Steiner, Kannika Salvisberg, Sabrina Cisternino, Tran Nghia

Resultate

1/4 final:
Kurzen Eliane - Imbérechts Fréderique 7-5
Honegger Karin - Beutler Mirjam 7-6
Nydegger Ingrid - Blaser Sandra 7-5
Dederding Sabina - Mills Lorraine 7-3

1/2 final:
Kurzen Eliane - Honegger Karin 7-4
Dederding Sabina - Nydegger Ingrid 7-5

hinten (9):
Beutler - Habersaat 7-2
Imbérechts - Oeschger 7-3
Spycher - Mills 7-1
Fleckenstein - Blaser 7-4

hinten (7)
Beutler - Imbérechts 7-2
Spycher - Fleckenstein 7-3

hinten (5):
Nydegger - Beutler 7-6
Spycher - Honegger 7-3

 
 
Kommentare

keine Kommentare