| Home | Shop | Video | Impressum | News - Redaktion | Neues Benutzerkonto anlegen
E-Mail   Passwort   
   
 Jetzt Online: 0 Mitglieder | 2 Gäste     
 
Thema QT / SM

Sonntag, 25. November 2007 3126 x gelesen  |  0 Kommentare
 
UPDATE 28.11. Die Sieger: Roger Bruderer (A), Anh Pham u. Robert Askins (B), Hans von Känel u. Gilbert Simon (S), Gaëtan Roux u. Alexandre Raemy (J), Sabina Dederding (D).


Liga A im IST Billard Zürich

Pascal Nydegger, www.swissbillard.ch

Mit 9 Spieler aus der Liga A, mit 6 aus der Liga B und einem Forfait wurde gestern Samstag das Turnier-Tableau des Liga A QT's im IST Billard Zürich durchgeführt. Mit Specchia, Perisset, Ortiz, Vodoz, Fulcher, Bühler und Jungo fehlten leider gleich sieben Spieler aus der aktuellen Top Ten.

Trotzdem, direkt ins Viertelfinal schafften es von den A-Spielern nur gerade Roger Bruderer welcher auch der Turniersieg gegen Igor Bodlovic sicherte. Nydegger, Bodlovic und Hofmann benötigten für den Einzug ins Viertelfinale alle einen zweiten Anlauf.

Zu überraschen vermochte auch Peter Hof welcher sich mit 54 die höchste Serie des Turniers sicherte und vor allem nach Startniederlage doch noch das Halbfinale erreichte, hier aber klar Roger Bruderer den Vortritt lassen musste.

Der Turniersieger aus der Ostschweiz, Roger Bruderer, spielte während des ganzen Turniers regelmässig Serien über 40 und verdiente sich so auch den Finalsieg gegen den stark spielenden Basler Igor Bodlovic.


Turnier - Telegramm

Datum:
Samstag, 24. November 2007
Ort:
IST Billard Zürich
Disziplin:
14-1 endlos
Code:
QT-Liga A ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
15

1. Roger Bruderer
2. Igor Bodlovic
3. Peter Hof, Pascal Nydegger
5. Yann Hofmann, Daniele Buccoliero, Jose Dos Santos, Martin Andres
9. Antonio Rossi, Marco Steiner, Matthias Sutter, René Brand
13. Fabien Nicolier, Marcel Meier, Ralph Bicker

 Resultate ab 1/4el Final
 Roger Bruderer  Igor Bodlovic 125 - 55
 
 Roger Bruderer  Peter Hof 125 - 36
 Igor Bodlovic  Pascal Nydegger 125 - 74
 
 Roger Bruderer  Yann Hofmann 125 - 101
 Daniele Buccoliero  Peter Hof 105 - 106
 José Dos Santos  Pascal Nydegger 68 - 125
 Martin Andres  Igor Bodlovic 94 - 125





Qualifikations-Turnier Liga B in Düdingen

Bericht und Foto: Yasmine Bertschy

Siehe auch
- Turnier - Tableau, Liga B Düdingen
- Druckerfreundlicher Turnierbericht

Am 24. November 2007 durften wir vom Billard Club Graffiti das Q.T. Liga B, welches eigentlich im New Stars in Granges-Paccot vorgesehen war, durchführen. Leider begrüssten wir nur 16 Spieler. Anfangs waren es 19 Spieler, von denen sich 3 pünktlich abgemeldet haben. Danke an alle Teilnehmer, welche den Weg zu uns gefunden haben. Bei jedem Q.T. und Code-4 Turnier im Graffiti werden 80% des gesamten Startgeldes ausbezahlt, was alle Spieler sehr schätzen.

Pünktlich um 11 Uhr konnten wir mit dem Turnier beginnen. Da die Zeitlimite nie überschritten wurde, lief das Turnier zügig und reibungslos voran. Die Einzüge um den ¼-Final fielen sehr knapp aus. Piller Rolf gewann das Spiel gegen Richterich Beat mit 45 zu 44 Punkten. Auch Thierry Richard kann sich über den Sieg gegen Stohler Artur mit 75 zu 63 freuen. Schärer Marcel (75) gewann gegen Gaspar Victor (64). Nur Pascal Zurbrügg entschied das Spiel eindeutig mit 75 zu 31 Punkten gegen Pagano Alexander.

Wir gratulieren Gaspar Victor, welcher mit 56 Punkten die höchste Aufnahme erreichte. Auch Ruffner Marcel zeigte eine ausgezeichnete Leistung mit 48 Punkten. Schon um 15.20 Uhr konnten wir mit dem ¼-Final beginnen. Die Begegnungen lauteten:

Pham Anh (75) / Thierry Richard (47)
Ruffner Marcel (36) / Zurbrügg Pascal (75)
Grosjean Gaël Robin Robin (59) / Piller Rolf (33)
Pillonel David (33) / Schärer Marcel (75)

Im ½-Final trafen folgende Spieler aufeinander:
Pham Anh (75) / Zurbrügg Pascal (46)
Schärer Marcel (42) / Grosjean Gaël Robin Robin (75)

Pham Anh und Grosjean Gaël Robin Robin standen zusammen im spannenden Finale. Anfangs führte Grosjean Gaël Robin Robin mit 46 zu 28 Punkten. Auf einmal wendete sich das Blatt und Pham Anh gewann das Turnier mit 75 zu 48 Punkten, welches um 19.15 Uhr zu Ende war. Vielen Dank noch einmal an alle Teilnehmer. Es war ein interessanter und spannender Tag.


Turnier - Telegramm

Datum:
Samstag, 24. November 2007
Ort:
Graffiti Billard Center Düdingen
Disziplin:
14-1 endlos
Code:
QT-Liga B ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
16

1. Anh Pham
2. Gaël Robin Grosjean
3. Pascal Zurbrügg, Marcel Schärer
5. Richard Thierry, Marcel Ruffner, Rolf Piller, David Pillonel
9. Victor Gaspar, Beat Richterich, Arthur Stohler, Alexandre Pagano
13. Michel Fiaux, Stefan Waeber, Markus Johner, Michael Jaquerod




Senioren im Billard 88, Unterentfelden

Turnier - Telegramm

Datum:
Sonntag, 25. November 2007
Ort:
Billard 88, Unterentfelden
Disziplin:
14-1 endlos
Code:
QT-Senioren ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
??

1. Hans von Känel
2. Mark Treure
3. Thomas Grendelmeier, Gianni Campagnolo
5. Hansruedi Hauser, Peter Graf, Rolf Buchser, Urs Maurer

 Resultate ab 1/4el Final
 Mark Treure  Hans von Känel 47 - 75
 
 Mark Treure  Thomas Grendelmeier 75 - 57
 Gianni Campagnolo  Hans von Känel 57 - 75
 
 Mark Treure  Hansruedi Hauser 75 - 32
 Peter Graf  Thomas Grendelmeier 32 - 47
 Rolf Buchser  Gianni Campagnolo 15 - 75
 Hans von Känel  Urs Maurer 75 - 35





Senioren in Thun

Turnier - Telegramm

Datum:
Sonntag, 25. November 2007
Ort:
PBC Heimberg, Thun
Disziplin:
14-1 endlos
Code:
QT-Senioren ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
17

1. Gilbert Simon
2. René Bürki
3. Roberto Benz, René Triet
5. Manfred Himmelsbach, Heinz Zwahlen, Alex Ledermann, Willi Kilcher




Tolle Atmosphäre im PSC Biel

Bericht und Fotos von Pascal Nydegger, www.swissbillard.ch

Im Bar & Billardcenter Biel führte am letzten Sonntag der Pool & Snooker Club Biel eines der Zwei anstehenden Jugend QT der 14-1 Herbstrunde durch. Mit insgesamt 33 jungen Teilnehmern konnte einmal mehr ein Jugend-QT zum vollen Erfolg gekrönt werden. Es ist toll anzusehen wie sich die Jungs & Mädchen ins Zeugs legen um an den Schweizerischen Meisterschaften gute Resultate zu erreichen.

Mit Gaëtan Roux (Bild rechts) war auch die aktuelle Nummer 1 der Junioren an diesem Turnier anzutreffen und er machte seinem Namen einmal mehr alle Ehre. Obwohl er im Einzug in den Viertelfinal vom Heimspieler Sebastian Koch stark gefordert wurde, und in folge nur knapp gewinnen konnte, gewann Roux das Turnier mit Siegen über Von Siebenthal Nicolo (Bettlach, Bild oben Links), Simon Dayen (Sion), und schliesslich im Final über David Bianco (Sion).

Von den Club's her gesehen waren gleich drei Clubs sehr gut vertreten. Der W.States Sion mit Simon Dayen (3.) und David Bianco (2.)! Der PSC Kakadu mit Fabian Kummer (3.) und Von Siebenthal Nicolo (5.)! Und schliesslich der Nachbarclub des Durchführers PBC Biel mit gleich drei Spielern unter den Top 5: Samuel Said Arji (5.), Martin Nikolov (5.) und Yannick Stauffiger (5.).

  
Gaëtan Roux, Fabian Kummer, David Bianco u. Martin Nikolov

Der PSC Biel & Center machte mit der Organisation, Tableauführung und dem Barbetrieb einen tollen Job. Herzliche Gratulation an die Sieger der Herbstrunde im 14-1 Endlos 2007!

Siehe auch: Turnier - Tableau bis Halbfinal

Turnier - Telegramm

Datum:
Sonntag, 25. November 2007
Ort:
PSC Biel, Billard Center Biel
Disziplin:
14-1 endlos
Code:
QT-Jugend ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
33

1. Gaëtan Roux
2. David Bianco
3. Fabian Kummer, Simon Dayen
5. Yannick Stauffiger, Niccolo Von Siebenthal, Samuel Said Arji, Martin Nikolov




Turnier - Telegramm der Damen in Bern-Bümpliz

Datum:
Sonntag, 25. November 2007
Ort:
Bern - Bümpliz
Disziplin:
14-1 endlos
Code:
Code 7 ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
23

1. Sabina Dederding
2. Jennifer Fleckenstein
3. Christine Feldmann, Monika Oeschger
5. Noc Steiner, Ingrid Nydegger, Miriam Spycher, Claudia Kunz

 Resultate ab 1/4el Final
 Sabina Dederding  Jennifer Fleckenstein 75 - 12
 
 Christine Feldmann  Sabina Dederding 56 - 75
 Monika Oeschger  Jennifer Fleckenstein 40 - 70
 
 Christine Feldmann  Noc Steiner 75 - 17
 Ingrid Nydegger  Sabina Dederding 47 - 68
 Miriam Spycher  Jennifer Fleckenstein 21 - 32
 Claudia Kunz  Monika Oeschger 36 - 59





Turnier - Telegramm des B-Turniers in Busslingen

Datum:
Samstag, 24. November 2007
Ort:
BC Royal, Busslingen
Disziplin:
14-1 endlos
Code:
QT-Liga B ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
25

1. Robert Askins
2. Otmar Hochegger
3. Peter Ziebold, Patrick von Rohr
5. Cem Keiser, Urs Flückiger, Hubert Pabst, Ives Berner




Turnier - Telegramm der Jugend in Frauenfeld

Datum:
Sonntag, 25. November 2007
Ort:
Frauenfeld
Disziplin:
14-1 endlos
Code:
QT-Jugend ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
26

1. Alexandre Raemy
2. Gökhan Yildiz
3. Fabian Gauch, Megzon Klaigi
5. Atdhe Sadiki, Sandro Zweifel, Miguel Rivero, Randy Fleckenstein

 

 News bewerten  bisher 0 mal

 News weiterverarbeiten

 Links zum Eintrag

 
Kommentare

Geschrieben von: yänu am: 26.11.2007 11:29:34

Roger!!!!!

Allez Brudi!
Gratuliärä!



Geschrieben von: Murat am: 27.11.2007 09:18:00

Elite QT

Hallo Zusammen,
Ich will mal jeden zu dem Rang den er gemacht hat gratulieren. Trotzdem: genau das hat Pascal in seinem Kommentar gemeint, 7 Elite Spieler nicht dabei und noch viele mit TP die nicht mehr Spielen wollen weil die Lig langweilig geworden ist. Nichts gegen die Gewinner oder so, die haben sich das sicherlich verdient aber wenn viele gute Spieler fehlen kann man sich auf diesen Sieg nicht viel geben.
Gruss
Murat


Geschrieben von: Oscar Medela am: 27.11.2007 14:34:20

B R A V O

Hallo zusammen

Sehe ich da richtig, 15 Teilnehmer am eliten QT und ganze 16 an der Liga B QT und es ist weder Hochsommer noch Ferienzeit. Weiter so, dann wird die Lizenz zur Nonlizenz umgeschrieben, schlisslich hat es da mehr Spieler... ;-)

Was ist den los? Sind alle an irgendwelche "INOFIZIELLEN" Turnieren oder ist die Lust auf Pool weg? Wie seht ihr die Zukunft im Pool, 3 Elitenspieler und 20 Liga B oder was?

sportliche Grüsse

Osci


Geschrieben von: Leser am: 27.11.2007 14:44:52



ich denke das A QT wird schon aufgefüllt, aber wenn sich einer abmeldet sind es halt nur noch 15. es gibt aber drei B turniere. wie viele waren da zu finden?


Geschrieben von: Pascal Nydegger am: 27.11.2007 15:18:00

Werde es in Kürze veröffentlichen

Sali Zäme

Ja, das A-QT war nicht besonders gut besetzt wenn man bedenkt dass aus den Top Ten gerade mal 3 Spieler da waren. Immerhin waren die Spieler die nachgerückt waren aber sehr motiviert, denn zwei von den dreien mussten durch den HL, unter anderem auch ich. :-)

Ich habe zurzeit nur gerade die Resultate vom Billard-88 (Senioren) und PSC Biel (Junioren). Aus Zeitmangel konnte ich dass leider noch nciht veröffentlichen.

Wenn ich nicht früher was bekomme, wird mir spätestens Conny die Daten zukommen lassen, dann wissen wir wie die Beteiligung war.

Ich fände es aber auch mal wichtig zu sagen, dass es hier nicht nur darum gehen sollte negative Kritiken anzubringen. Ich fände es wichtig dass wir Verbesserungsvorschläge zu den bestehenden Ligen bringen. Wie wollen es denn die Spieler überhaupt haben?

Ich war noch vor ein oder zwei Jahren voller überzeugung dass diese Liga A mit 16 die Szene fördert. 16 gute Spieler die sich regelmässig fordern. Das war meine Vision. Daher habe ich in der SPIKO damals auch dafür gekämpft. OK... totaler Schuss ins Wasser...

Was denn nun? Was wollt ihr Spieler denn genau?

Ich mach den Anfang:
Ich möchte gegen die besten der Schweiz regelmässig antreten und fände es i.o. wenn wir evtl. weniger QT hätten diese aber zur Pflicht werden wenn man die SM-Endausscheidung mitspielen will.

Ich möchte die Liga in den TOP 5 mit Prämien fördern. Wäre auch bereit ein höheres Startgeld auszugeben. Denn ich möchte die Chance bekommen für meine Leistungen prämiert zu werden damit ich mir wiederrum höhere Ziele finanzieren kann. (Ihr könnt mich aufgrund dieser Aussage jetzt wieder köpfen... :-), Egal, dass ist meine Meinung.

Ich fände es toll wenn wir ein System haben wo auf und abgestiegen wird, aber nicht jeden Monat, sondern nur Halbjährlich. (Ich weiss, sowas hatten wir schon).

Ich hatte auch mal Ideen den Einzelwettbewerb mit einem Team Modus zu verbinden, Das ist aber auch ein Schuss ins Wasser (Siehe Forum: Team Meisterschaften)

Gruss Pascal


Geschrieben von: Gael am: 27.11.2007 16:01:18



Ich habe nur eine Frage. Was ist das sportliche Interesse und Finanzier eine Lizenz zu nehmen? Wir müssen uns die Turnierpass anhalten und die Lizenz auf CHF 90.00 festlegen


Geschrieben von: Ein Interessierter am: 28.11.2007 07:36:49



Ich verfolge die Billardszene seit längerer Zeit am Rande mit.Dabei sind mir schon einige Male gehässige und respektlose Sätze von erwachsenen Billardspielern zu Ohren gekommen.Nehmt euch doch ein Beispiel an den Jugendlichen. Da kennt man die Worte "Kollegialität" und "Zusammenhalt" noch.Von Bösartigkeit und Neid ist da nichts zu spüren.Hoffen wir,die Jungen können dies beibehalten,dann könnt ihr euch auf die nächste Generation in den höheren Kategorien freuen.


Geschrieben von: Sabina am: 28.11.2007 08:12:38

Verfälschung der Ranglisten

hallo zusammen

Warum gibt es überhaupt noch eine Liga A? (letztes Jahr sah es ja in etwa gleich aus). Warum werden die QT’s A + B überhaupt getrennt gespielt? und warum geschieht dies nur bei den Herren und nicht bei den Damen? Die Elite der Damen spielt auch keine QT’s untereinander. Klar, die Antwort lautet wahrscheinlich, „es sind zu wenig“. sehe ich auch so. Nur bei der Liga A Herren sind es nun auch nicht wirklich mehr Elitespieler, die diese QT’s bestreiten. Denjenigen, die sich an den Liga A Turnieren anmelden können und auch mitspielen können, ist es vergönnt, dass sie sich eigentlich mit den Besten der Besten messen könnten, nur geht von den Besten der Besten ja keiner mehr hin. Somit wird auch der Code verfälscht. Sprich die ganzen Ranglisten werden durch die hohen Punkte gefakt.

Man sieht, dass das Interesse bei den Liga A Spielern schwindet, deshalb muss gehandelt werden. Meine Meinung wäre: Eine Rangliste, die ersten 8 resp. 16 bleiben nach wie vor in der Elite. Es werden aber keine Liga A Turniere als solches mehr durchgeführt. Stand heute ist dies so auch nicht mehr realistisch! Am Schluss hat man ein reines B-QT mit Code von einem A-QT und das sollte nicht der Fall sein. Neu: nach wie vor QT’s an 3 verschiedenen Austragungsorten. Elitespieler können sich anmelden wo sie wollen. Die Code’s bleiben unverändert laut Liga B.
Somit hätte man auch die, ich nenne es jetzt einmal „Provitiererei der hohen Punkte“ nicht mehr. Das heisst, dass jeder oder jede sich einen guten Platz in der Rangliste ehr und redlich verdienen muss. Denn es sollte nicht der Fall sein (leider erlaubt es bis heute das Reglement) dass sich jeder, der eine ordentliche Punktzahl aufweist, sich an ein A-QT anmelden kann nur um viele Punkte abzusahnen. Damen eingeschlossen. Ich bezweifle nämlich , dass sich Spieler und Spielerinnen für ein A-QT anmelden nur um sich mit den Besten der Besten zu messen. Dafür gibt es genügend QT-Open. Und wenn diese mit viel Preisgeld dotiert sind, nehmen um so mehr gute Spieler daran teil. Sei es Elite- oder Topspieler, die einen TP besitzen. Ja sogar ausländische Spieler erscheinen fasst haufenweise. War schon immer der Fall. Denn mit Speck fängt man ja angeblich Mäuse.

Ich behaupte, dass der Grund ein A-QT zu spielen, der hohe Code ist und nichts anderes. Und dies ist meiner Ansicht nach nicht in Ordnung. Und zu alle dem, ist es gegenüber den SpielerInnen aus der hinteren Regionen nicht wirklich fair!

Das Reglement sollte angepasst werden, respektive diese Regelung aus dem Reglement gestrichen werden!

Eine Meinung, bei der ich sicherlich nicht ganz alleine dastehe!!!

Gruss
Sabina


Geschrieben von: Izzo am: 28.11.2007 10:09:10

Elite

Hallo alle Poolinteressierten,

Ich lese regelmässig eure Kommentare und stehle fest das seit einiger zeit versucht wird etwas zu tun doch leider ist es nur immer ein reagieren statt ein agieren. Doch es gibt ausnahmen. Ich fand zum Beispiel nicht so toll wie Sabina die Damen kritisierte und sie aufforderte was zu tun. Doch sie forderte nicht nur sondern blieb am ball und stellte sich den Fragen und der Kritik und kommuniziert mit den Spielern. Ich denke dass so viele Damen am QT erschienen sind verdanken wir ihrer initiative und Einsatz. Bravo!!!
Als die SPIKO (ich gehörte dazu) die Elite auf 16 Spieler beschränkte war uns klar, dass das nur eine Zukunft hat wenn es ein Vorteil ist zur Elite zu gehören. Es gab verschiedene Ideen. Zum Beispiel:
Elite ist ab Code 7 oder 8 immer gesetzt. (Geht nicht weil Turnierveranstalter selber Modus bestimmt).
Elite soll Preisgeld erhalten. (Wurde vom Verband abgelehnt).
Ich bin der Meinung die Elite soll Preisgeld erhalten.
Es währe nicht so schwer für denn Verband mit der Unterstützung seiner Mitglieder für die A QT einen Sponsor zu finden.
Die Billardhallen währen auch bereit aufs Startgeld der A QT zu verzichten wenn ein Sponsor Werbung für die Turniere organisiert.
Wenn alle Interessierten zusammenhalten ist alles möglich.
Wenn aber das Interesse nicht da ist schlage ich vor dasselbe System wie bei denn Senioren einzuführen. Nur noch Herren QT und Code nach Anzahl Elitespieler. Für mich ist diese Lösung nur ein reagieren, doch lieber so als gar nichts (Hilfe ich gebe auf).

Herzliche Grüsse




Geschrieben von: Sabina am: 28.11.2007 11:01:41



Danke für die Blumen Izzo. Freut mich das zu hören. Wen dem wirklich so ist, wie du schreibst, dann ist aber auch den zahlreichen Damen ein Dank auszusprechen. Denn ohne die Hilfe jeder einzelnen und wenn es auch nur die Teilnahme als solches war, würden wir vielleicht heute noch darüber diskutieren und Lösungen suchen. Vielleicht wäre es auch im Sand verlaufen, wer weiss das schon. Ich finde es toll, dass es gefruchtet hat. Und wenn es mit der Anzahl anwesender Spielerinnen so weitergeht können wir durchaus sämtliche Damen-QT's untereinander bestreiten. Wie ich vernommen habe ist diesbezüglich so meinte ich, bereits ein Antrag gemacht worden.

Die Möglichkeit mit der Codeanpassung lt Anzahl Elitespieler wäre sicherlich eine gute Lösung. So hätte auch niemand etwas auszusetzen er würde benachteiligt werden. Bezüglich Preisgeld wissen die meisten wie ich es sehe. und wenn das Auszahlen von Preisgeld an den QT's wirklich Realität würde, warum immer nur bei den Herren? Hätten die Senioren und Damen denn nicht auch welches verdient? Wende mich auch gleich wieder von dieser Frage ab, denn ich meinte, es gibt genügend Open um Preisgeld zu erspielen.

gnüssed d’Sunne
Sabina



Geschrieben von: Gianni am: 28.11.2007 11:10:29

Bravo

Bravo
Alexandre und Gökhan


Geschrieben von: Gael am: 28.11.2007 12:14:34



Ich bin 100% ok mit Izzo. In 2003 habe ich das neues System für die Punkte den Spielern Elite entsprechend angeboten. Dieses System halten wieder genommen gewesen aber weil es richtig ist, ich hatte andere Änderungen vorhergesehen. Leider diese letzten Änderungen halten vergessen gewesen.

In Liga A zu sein soll einen Sinn haben und Geld durch die Vermittlung eines Sponsors geben, die bessere Lösung ist.
Jetzt spreche ich genug auf Deutsch, um mich einem Posten vorzustellen und ich habe andere Interessen. Dennoch bin ich bereit, irgendeiner Kommission oder einer Versammlung zu helfen. Ich weiss nur, dass man der Sektion Pool helfen.


Geschrieben von: Izzo am: 28.11.2007 13:40:51

Elite

Hallo alle Poolinteressierten,

Noch eine zur Erläuterung zur Liga A. In der Liga A spielen die Besten Poolspieler der ganzen Schweiz. Die Senioren, Damen und Junioren haben die Möglichkeit anfangs Saison dem Verband mitzuteilen in welcher Liga sie spielen wollen aber die SM in ihrer Kategorie zu spielen.
Das bedeutet das wenn ein Senior zu denn besten der Schweiz gehört kann er in der Liga A spielen und trotzdem um seine Titel spielen. Dass Ziel ist (Sorry habe einen Fehler gemacht das Ziel ist es noch nicht, sollte aber so sein) die besten egal im welchem Alter, Rasse oder Geschlecht spielen in der Liga A.
Also die Spieler die in der Liga A spielen erhalten eine finanzielle Unterstützung für ihre Leistung.

Herzliche Grüsse

Gaetano Izzo



Geschrieben von: Chris am: 28.11.2007 14:57:24

Geld

Kann mit irgendjemand einen Verband nennen, der einzelne Mitglieder finanziell unterstützt?


Geschrieben von: Chris am: 28.11.2007 14:59:44

Geld

Mit "Mitglieder" meinte ich natürlich Einzelsportler.


Geschrieben von: Murat am: 28.11.2007 15:16:14

Geld

In der Liga A zu spielen sollte nicht nur eine Ehre sein zu den Besten zu gehören. Es sollte von mir aus auch mit Geld, Sponsoring verbunden sein. Denn wenn ich sehe wieviel jeder einzelne Aufwand betreibt um soweit zu kommen sollten diese auch belohnt werden. Man sollte schon erwarten diese Spieler zu belohnen mit Spesendeckung z.B. und nicht noch Startgeld für die QT's bezahlen. Es sollte ein Anreiz sein in die Elite zu gehören.


Geschrieben von: Chris am: 28.11.2007 16:05:55

Geld

Nochmals Muri: Bei welchem Verband wird sowas gemacht?

Weiss Du, wieviel Zeit und Aufwand ich ins Billard stecke? Vorstand PSC Biel, OK-Mitglied beim Grand Prix Open, Sabit, Pool Trophy, Feriensportlager...

Ich erhalte von niemandem Geld dafür!


Geschrieben von: Pascal am: 28.11.2007 16:16:13

Respekt aber kein Grund

Ja, Chrigu. Ich arbeite ja zum Teil mit dir zusammen, aber diese ganze Frondienste etc. sind ja gerade ein Grund mehr wieso man den ganzen Circus mit mehr Geld ankurbeln muss.

Es ist doch einfach die Realität. Wo es Geld hat kommen die Leute und intressieren sich. Die ganze Sache wir attraktiver für alle (Organisation bis Spieler).

Ok.. war zwar ein bisschen übertrieben und ist ja deswegen auch gescheitert, aber seht doch mal welche Aufmerksamkeit die IPT auf sich zog. Seht doch mal wieviele an der Euro-Tour (Auch von einem Verband organisiert) teilnehmen. Seht mal was die WM jedes Jahr für Spieler und Aufmerksamkeit bietet. Seht doh nur all die erfolgreichen Sportarten an. Da lebt man genau so vom Geld. Ja, es mag moralisch nicht immer passen, aber es ist die Realität. Ohne Moss nix los...


Geschrieben von: Sabina am: 28.11.2007 16:24:09

Kategorienwechsel

Bsp. Ich habe in der Herbstrunde alle 3 QT’s gewonnen. Jeweils 55 fette Punkte. Es wird zukünftig ziemlich schwer werden, diese Resultate zu toppen. Denke, da sind wir gleicher Meinung.
Frage, Ist es nun gegenüber den anderen Spielerinnen fair, wenn ich mich an ein A-QT anmelde? Denn dies wäre ja die einzige Möglichkeit wieder an Punkten zu gewinnen und den Vorsprung zu vergrössern oder aber sicher die Gewissheit haben, nicht zu viele Punkte zu verlieren. Mit einem Spiel gewinnen (liegt durchaus drin) und wenn ich Glück habe sogar noch ein Fo, und schon bin ich dabei. Wäre doch optimal!!
Oder aber ein Damen- oder ein B-QT spielen und sich jeden Sieg hart erkämpfen um sich nach vorne zu arbeiten um dann wiederum die entsprechenden Punkte zu verteidigen. Denn ihr werdet es nicht glauben, aber auch ein Damen-QT oder ein B-QT sollte nicht unterbewertet werden, was die spielerische Stärke betrifft, im Gegenteil!

Und nun: Was zeugt nun von mehr Leistung? Wo habe ich mehr Genugtuung und mehr Befriedigung? sicher nicht in der Liga A.

Ich weiss nicht, ob ich mich deutlich genug ausspreche, aber habt ihr nicht auch das Gefühl, dass eine Ermöglichung des Kategorienwechsels hier die falsche Lösung wäre?

Wenn ich so überlege, muss ich den Herren der Schöpfung Recht geben. Denn Preisgeld wäre eigentlich gar nicht so schlecht. Im Gegenteil, dann würden sicher wieder alle 16 Elitespieler an den QT's teilnehmen, sprich das Tableau ist voll und somit wäre auch der Kategorienwechsel gestorben. :-)

schöne Abig
Sabina





Geschrieben von: Pascal am: 28.11.2007 16:34:12

Kategorienwechsel

@Sabina

Ich bin der Meinung dass genau aus deinen genannten Gründen ein Spieler bei der Lösung der Lizenz entscheiden soll/muss in welcher Kategorie er spielt. Zudem spielt jede Kategorie ihre eigene QT's. Wenn jemand ein Kategorienwechsel vornimmt, sollte er bei 0 beginnen müssen. Du kannst ja nicht Äpfel mit Zwetschgen vergleichen und darum stehe ich schon lange für 6 eigene Damen QT's ein.

Ich finde es übrigens toll wie es klappt bei den Damen an den QT's und ebenfalls bei den Jugendlichen.


Geschrieben von: Chris am: 28.11.2007 16:42:38

Geld

Natürlich zieht Geld immer. Da hast Du recht. Aber es weckt auch Begehrlichkeiten.

Wenn ein Elite-Spieler Geld für seinen Aufwand erhält, dann löse ich auch eine Lizenz. Als B-Spieler betreibe ich weniger Aufwand, also ist es ok, wenn ich weniger erhalte - ABER ICH WILL AUCH GELD!

Wir organisieren ein Turnier. Die Grundlage, damit ein Spieler Geld erhält. Hmm... Da wollen wir doch auch Geld dafür, oder?

Schlussendlich ist die alles entscheidende Frage, von wo das Geld kommt.

Kommt es von einem Sponsor, habe ich nichts dazu zu sagen. Kommt es aber von meinem Geld (Clubbeiträge, Turnierbewilligungen, Startgeld...) sieht die Sache anders aus!

Nur das wir uns richtig verstehen. Ich habe kein Problem mit Entschädigungen und Unterstützungsbeiträgen. Aber die Finanzierung muss für alle die Geld in das System pumpen stimmen.


Geschrieben von: Sabina am: 28.11.2007 16:52:27

Damen QT's

@ Pascal

Ja es ist toll wie es funktioniert.

Gerade am letzten QT kam dies wieder zur Sprache bezüglich den 6 QT's. Und es wurde von vielen befürwortet. Denn gerade in der heutigen Situation in der so viele Damen eine Lizenz haben, wäre es doch sinnvoll dies so handhaben zu können.

Meines Wissens ist diesbezüglich auch schon ein Antrag im Umlauf.

das man bei einem Kategorienwechsel von 0 anfängt habe ich nicht gewusst. Muss ich zugeben. Wie sieht es dann aus mit SM spielen? Ist man da so oder so dabei in der eigentlichen Kategorie? Sprich wenn es mich jetzt betreffen würde bei den Damen oder müsste ich auch in der Kategorie Herren um die Ausscheidung mitkämpfen?

Sabina





Geschrieben von: Pascal am: 28.11.2007 17:05:23

Kategorienwechsel

@Sabina

Ich weiss nicht genau wie es jetzt ist. Aber meines Erachtens wäre das eine Sinnvolle Lösung.

Desweiteren finde ich, dass wenn eine Dame sich zutraut bei den Herren mitzutun, dass sie dann auch dort SM spielen sollte. Darum entscheidet sie sich ja dafür.

Bei EM bin ich wiederrum anderer Meinung. Da finde ich es dann eine Ermessensfrage die der Nati Coach fällen sollte, ob die betreffende Dame auch wirklich an die EM gehört, also in deinem Falle zu 100% ja, wenn du Herren QT/SM spielen würdest.

Ich weiss nicht, vielleicht sind meine Lösungsvorschläge ein wenig Chaotisch?

Finde der weitere Antrag gut von den Damen. Ingrid und ich kämpften bereits 3 Jahre an der Sache, mit ebenfalls zwei Petitionen. Wir haben es zu drei QT's geschafft. Ich hoffe du vollendest jetzt das Ganze.


Geschrieben von: Sabina am: 28.11.2007 17:25:41

6 Damen QT's

Bin einer Meinung mit dir und dies in allen Punkten.

Denke EM kann man hier auch ausschliessen oder aber wie du sagst sollte es eine Ermessensfrage sein.

An dieser Stelle ein Dankeschön für die Blumen!!

Ich habe zwar am Sonntag gesagt, dass ich mich aus der Sache raushalten werde was die 6 QT's betrifft. Wenn es jedoch Leute gibt, die gleicher Meinung sind, und davon gibt es bekanntlich einige, dann bin ich gerne bereit mitzuhelfen um wie du so schön sagst; das ganze zu vollenden.

schöne Abig



Geschrieben von: Lorraine am: 28.11.2007 17:30:35

Antrag QT's Damen

Der BuK Obwalden hat im Rahmen der Stellungnahme zu den Reglementen einen Antrag um 6 Damen QT's gestellt. Natürlich reicht ein einzelner Antrag nicht, denn bezüglich Reglemente müssten sich ja 12 der 36 aktiven Clubs zum selben Punkt äussern, damit an der ordentlichen DV darüber diskutiert und abgestimmt würde. Falls die notwendigen 12 nicht zusammenkommen, müsste man dies dann nochmals in anderer Form angehen. Ich verweise übrigens noch auf meinen kürzlichen Eintrag im Damenforum. Gruss Lorraine


Geschrieben von: Izzo am: 28.11.2007 19:29:09

Elite

Hallo alle Poolinteressierten,

Schön das immer mehr Stimmen im Netz sind wo auch was zu sagen haben und miteinander kommunizieren.
Mein Wunsch ist es, dass mein geliebter Sport einen hohen stellenwert in der Schweiz erreicht. Leider hängt der stellenwert einer Sache vom Geldfluss und Zuschauerinteresse ab. Wobei beides sehr eng zusammen verknüpft ist.
Beispiel: würde die Swisscom im Hauptbahnhof Zürich ein Billardturnier Sponsoren währen alle Medien anwesend und alle würden darüber berichten. Es währe für alle einfacher für weitere Aktivitäten wie Juniorenrekrutierung, Sponsorensuche, Turnierorganisatoren und Mitglieder suche.
Das Turnier Weltklasse Pratteln ist auch ein Positives Beispiel wie es unser Sport hilft. Bei uns gab es einen Billardboom und es zog weitere Grosse Turniere mit sich. Leider wurde es verpasst eine grosse Internationale Firma an unseren Sport zu binden.
Ich bin der festen Überzeugung wenn sich die Mitglieder, die Clubs, der Verband und die verschiedenen Billardhändler zusammen tun, währe unglaubliches möglich.
Da dass nicht möglich ist da Angst, Neid und Missgunst dominiert, hoffe ich das wenigstens ein paar mutige und selbstlose sich finden um uns zu beweisen was möglich ist.

Herzliche Grüsse

Gaetano Izzo

PS: Chris Jeder Verband der Geld zur Verfügung hat bezahlt. Glaubst du die Tennisspieler oder Fussballer usw. treten kostenlos für ihren Verband an???



Geschrieben von: Chris am: 29.11.2007 00:20:57

Elite

@Gaetano:

Da hast Du Recht. Aber das sind Trendsportarten, welche die Massen anziehen. Die Verbände holen jeweils ein mehrfaches des investierten Geldes zurück.

Billard ist leider ein Randsportart. Und hier teilen wir das Schicksal mit vielen anderen Sportarten - das dicke Geld fliesst zu den Trendsportarten.

Aber ich glaube auch daran, dass vieles möglich wäre, wenn alle am gleichen Strick ziehen würden...


Geschrieben von: Sabina am: 29.11.2007 09:02:51

Fragen im Forum

@ Lorraine

Werde mich in den nächsten Stunden dazu äussern.

Da wir den Zeitpunkt "verpasst" haben, die Damen explizit darauf anzusprechen und ein Schreiben zu kreiren (hatte auch ehrlich gesagt keine Motivation dazu), hätte ich folgenden Vorschlag: Antrag SPIKO vorbereiten und an alle Spielerinnen senden. Da Verband die Adressen sicherlich nicht herausgibt, Schreiben pfannenfertig an Verband mit der Bitte um Versand.

Ich denke wenn wir dies plausibel darstellen und begründen, können wir die Sache durchziehen.

Melde mich wieder
Gruess
Sabina





Geschrieben von: Peter HOF am: 29.11.2007 09:04:13

super

wenn ihr die Zeit die ihr hier mit schreiben verbringt und eure Wut als Motivation nehmen würdet um zu trainieren dann dann würdet ihr auch voran kommen. Ich höre ständig das ist nicht gut und da sollte mann etwas machen, aber wenns drauf an kommte denkt jeder wieder für sich. Es gibt gute Spieler die die Preisgelder holen und dann noch das Mittelfeld und die weniger guten Spieler, das sind diese 2 Gruppen die die erste finanzieren, wie wärs wenn sich die Topspieler mal an dieser Stelle bedanken dafür das es noch immer Spieler gibt die chancenlos sind und doch unermüdlich weiter spielen, spass daran haben und nicht aufgeben und euch Finanzieren!!!!!!!!!!!!


Geschrieben von: Dimitri Jungo am: 29.11.2007 09:54:48

Hallo Zusammen

Als erstes möchte ich erwähnen, dass ich es gut finde wenn sich die Spieler gedanken über die Zukunft des Billard machen. Vor ein paar Jahren war das noch nicht so, da hatten wir auch noch nicht so eine Plattform.:-) Super Päscu
Als ich mit dem Billard spielen begonnen habe, hätte ich auch das doppelte des Startgeldes bezahlt nur um mich einmal mit den Besten messen zu dürfen. Wohlgemerkt, damals war ich 10 Jahre alt und hatte noch kein Einkommen.
Wenn sich jemand bereit erklärt hat eine Lizenz oder einen Turnierpass zu lösen, hat er sich bereit erklärt bei einem Wettkampf teilzunehmen. Und bei einem Wettkampf gewinnen logischerweise die Gewinner etwas. Das hat nichts mit einer Finanzierung an die Topspieler zu tun.
Als ich mit dem Spielen begonnen habe wollte ich auch so gut werden wie die Besten dieses Sports. Da habe die Topspieler bewundert wie sie spielen und auch was Sie verdienen.

Sportlicher Gruss an Alle
Dimitri


Geschrieben von: Gianni am: 29.11.2007 10:09:41

Antrag

Hallo zusammen,

Antrag schon verschickt?

(Eingabefrist bis 30. November 2007!!)

Gruss



Geschrieben von: Murat am: 29.11.2007 10:13:28

Finanzieren

Hallo Peter, warum sollte ich mich bedanken, es ist nun halt so, dass die jenigen die Turniere gewinnen auch was erhalten und dass sind halt nicht so viele die was bekommen. Als ich angefangen habe Billard zu spielen, ging ich an grosse Turniere wo ich gegen die Besten der Schweiz antreten konnte um mein Spiel zu verbessern und erfahrungen zu sammeln. Ich weiss noch wo ich sicher mehr als ein Jahr unten durch ging und an Turnieren nach 2 niederlagen mich verabschieden konnte, ich habe aber nicht rumgemozt sondern trainiert um besser zu werden. Ich will nur sagen, anstelle das jeder hier über "wir finanzieren die Besseren Spieler" sich aufregt, sollte sich mal fragen was er überhaupt leistet um besser zu werden?
Gruss
Murat


Geschrieben von: Oscar Medela am: 29.11.2007 10:28:39

Danke sagen?

Hallo Peter
Du schreibst, die Leute sollen lieber trainieren und besser werden anstatt sich hier auszuschreiben (Meinungen), dann wird hier nie ein Danke schön kommen, denn die sind nie auf der Homepage sondern am Training für das nächste Geldturnier... ;-)
Wie soll sich den so ein Bedanken anhören?
"Hallo liebe Leute, wir/ich bedanke/n mich/uns bei alle Sponsoren (euch Mitspielern) natürlich (mittelklasse) gemeint... (lach)

Dies ist noch nie geschehen ausser das sich einige gute Spieler schon mal geäussert haben, "dank den vielen Teilnehmern können wir solches Preisgeld gewinnen", also wird das Preisgeld selten aus Sponsoren gewonnen sondern durch die 08/15 Spielern finanziert...

Grüsse
Osci


Geschrieben von: Pascal Wirth am: 29.11.2007 10:46:44

Hallo Zusammen

Respekt a alli diä, wo probiäräd öpis z'voändärä!

Mir als leihä fallt eifach uf, dass immer diä "glichä" 10 lüt über irgendöpis diskutiäräd. mängmol chunt denn no so än stündler wiä i und git au no sin senf däzuä. wa i dämit wöt sägä isch, vilicht söt mol öpert (ä person wo bekannt isch idä billardszenä) bim nä "grossä" turnier vornä anä stoh und d lüt uf gwüssi pünkt asprächä. denn händ au hinterwäldler wiä i ä ahnig um wa das alles goht.
mängi lüt nehmäd sich halt diä zit nöd, zum s ganz Reglement röngä.

i ha zwor än turnierpass, aber wer all diä diskusionä dürä läst, merkt ä stuck wit au wiso.
2. bin i no zwenig guät ( goht nüm so lang, wiäs scho gangä isch ;-) )
3. sötsch jo nur diä turnier spielä wo vom verband bewilligt sind.
4. QT's sind glaub zum Teil obligatorisch.
wa i au no wöt loswehrä isch: i jedärä Sportart muä mer zerscht lärnä volürä bevor mer cha gwünnä ( hät mir dä dimi mol glärnt ;-) ). logisch flurcht mer mängmol über ä niederlag meh als andäri mol, aber da isch vilicht au menschlich ( arbeitsstress, privati problem, extrem ehrgiiz usw. ) also bi mir isch äs mängmol so!
also liäbi lüt, mer gseht sich!

Gruäss us dä Oschtschwiz!

Päscu 2

PS: A ali wo uf Malaga göhnd ( us dä schwiz ), i gib im Casino ä rundi us ( Getränk, natürlich ) !


Geschrieben von: Murat am: 29.11.2007 10:57:54

Getränk in Malaga

hoi päscu, uf das getränk freui mi jetz scho :-)
bis malaga denn
gruess
murat


Geschrieben von: peter Hof am: 29.11.2007 11:02:59

einfach

Hoi Osci,
natürlich chame sich bedanke bi dene Spieler, i dem me Sie beachtet und nid arrogant abwertet, wenn me als Topspieler scho weiss dass s Prisgeld vo dene chunnt chame jo au mol vo selber zu Ihne go und e tipp geh oder eifach nur salli sage statt z dängge was suechsch de du do. das wär doch es Dankeschön nämlig beachtig schenke


Geschrieben von: Oscar Medela am: 29.11.2007 11:17:27

richtig & malaga

Hallo Peter

du hast Recht, mit deiner Aussage unterstütze ich dich voll und ganz. Ich würde und mache das auch im Snooker so aber wir sind ja nicht alle gleich... grüsse Osci

An alle die nach Malaga gehen, "guet Stoss" und bringt gute Resultate nach Hause, Pascal drink einen auf mich, o.k. machets guet...
Gruess
Osci


Geschrieben von: Sabina am: 29.11.2007 15:52:41

Damen QT's

Hallo Damen der Billardszene

Ein Haufen verrückter Weiber macht sich gerade daran einen offiziellen Antrag an die SPIKO zu schreiben.
Diejenigen von euch, die Interesse daran haben mit zu machen und mit zu stimmen sollen sich unter dederding@feldmann-online.ch an mich wenden. Die Angelegenheit wird selbstverständlich diskret abgewickelt.

Der Rest der Bande und ich zählen auf euch!!!!

Sabina


Kommentar abgeben

Um einen Kommentar abzugeben ist eine
Anmeldung zwingend. Ein Kommentar kann auch "unter Angabe eines Nicknamens" abgegeben werden.

 
 
PLAKATE UND ANZEIGEN

 
 
  Web Design von WebPublishing by P.Nydegger, Studen