| Home | Shop | Video | Impressum | News - Redaktion | Neues Benutzerkonto anlegen
E-Mail   Passwort   
   
 Jetzt Online: 0 Mitglieder | 4 Gäste     
 
Thema Turnierbericht

Montag, 17. September 2007 2235 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Bericht von: Pascal Nydegger, www.swissbillard.ch

Der PBC Biel mit Ingrid Nydegger und Dimitri Jungo stark vertreten in beiden Kategorien!

Am vergangenen Wochenende, vom 7.-9. September 2007 fand im Liechtensteinischen Schaan das diesjährige Central Open statt. Die Organisation tat auch dieses Jahr alles daran, den Billardsportlern und Sportlerinnen einen würdigen Rahmen für diesen Anlass zu bieten. So wurde bereits Monate zuvor die Website www.central-open.li mit umfangreichen Informationen zum Turnier ins Netz gestellt. Dieser Service kam bei den Spielern gut an. Das 64er Feld konnte in Kürze gefüllt werden, wovon am Turniertag 50 Billardsportler um die Siegesprämie von insgesamt € 6‘200.- (CHF 10‘200.-) kämpften.

Nebst den 8 Herrengruppen, wurde zusätzlich ein 16er Damen Feld lanciert, welches in 4 Gruppen Jeder vs. Jeder ausgetragen wurde. Insgesamt bot das Turnier € 5200.- bei den Herren, und € 1000.- bei den Damen, was einige Europäische Billard-Größen in die kleine Liechtensteinische Gemeinde lockte. Allen voran, Dimitri Jungo (SUI), Jürgen Scherrer (AUT), Roman Hybler (CZE), Martin Kempter (AUT) und Helmut Heck (GER). Bei den Damen waren es besonders die zwei Schweizerinnen Lorraine Mills und Ingrid Nydegger, gefolgt von der Österreicherin Yaoyao He.


Ausschnitt aus den Qualifikationen

Die Qualifikationsrunden brachten mit dem Ausscheiden von Murat Ayas, Roger Bruderer, Marco Steiner und Pascal Nydegger einige Überraschungen mit sich. Zudem schickte der Luxemburger Max Graff den späteren Turniersieger Dimitri Jungo in den Hoffnungslauf. Jungo konnte in diesem Match einige Chancen nicht nutzen und Graff nutzte dies mit solidem Spiel zum 9-8 Sieg. Jungo konnte sich danach zwar gegen Pascal Nydegger klar mit 7-4 qualifizieren, musste aber ein starkes Leistungstief über sich ergehen lassen, ehe er dann am Sonntag zu seinem Weltklassespiel fand.

In der Samstagabend Qualifikation vermochte Roger Bruderer (PPC Rankweil) mit einem Startsieg über den Tschechischen Topspieler Roman Hybler zu überraschen. Wie er auch bereits im April den Weltklassespieler Nick van den Berg die Stange hielt (damals 8-9 verloren), erkämpfte sich der St. Galler hier einen 7-6 Erfolg. Hybler durfte 2 Matches darauf, im Hoffnungslauf, erneut gegen Roger Bruderer zur Revanche antreten. Dieses mal erfolgreich mit 7-5, obwohl Bruderer über lange Strecken des Matches, mit teils unglaublichen Shots dominierte. Im Qualifikationsspiel konnte Hybler gegen Pascal Nydegger durchmarschieren, Nydegger konnte an die zuvor gebrachte Top-Leistung nicht mehr anknüpfen und musste seine Hoffnungen auf einen Platz im Finaltableau platzen lassen.


Siehe auch

- Alle Ergebnisse des Central Opens 2007
- Turnierbericht als PDF des Central Open 2007
- Turnierbericht in der LI-Zeitung "Vaterland"
- Website des Central Open 2007 Liechtenstein


Herren 16er K.O. Finaltag / Damen Halbfinal-Final

Am Sonntagmorgen, bereits um 09.00 Uhr ging es in den Finaltag mit den 16 besten Herren und ab 13.00 Uhr mit den 4 besten Damen des Turniers. Während sich der Bieler Dimitri Jungo in der oberen Tableauhälfte gegen Gradisnik (9-2), Kempter (9-5) und Hybler, gar mit 11-4, bis ins Finale durchsetzte, konnte der Österreicher Jürgen Scherrer vom PPC Rankeweil die untere Tableauhälfte dominieren. Mit Siegen über Perisset (9-7), Schmid (9-8) und Graff (11-7) sicherte er sich ebenfalls die Finalteilnahme mit kämpferisch starker Leistung. Zeitgleich zum Herren Halbfinale und Finale fanden dann auch die Damen Endspiele von Halbfinal – Final statt. Hierbei setzten sich die Schweizerinnen Ingrid Nydegger (7-0 vs. Birgit Ender) und Lorraine Mills (7-5 vs. Yaoyao He) ins Finale durch. Während bei den Herren nun auf 13 Siege gespielt wurde, erhöhte man bei den Damen auf 9 Siege.

Beide Finals waren anfangs gezeichnet vom langen Turnier. Die ca. 20 Zuschauer beobachteten einen ausgeglichenen Kampf der ersten Spiele auf beiden Tischen, ehe die beiden Bieler, Dimitri Jungo bei den Herren und Ingrid Nydegger bei den Damen ihr Spiel nach und nach durchsetzen konnten. Fast gleichzeitig beendeten die insgesamt 4 Akteure die beiden Finals um ca. 16.30 Uhr. Dimitri Jungo vs. Jürgen Scherrer 13-7 und Ingrid Nydegger vs. Lorraine Mills 9-4.
 

 News bewerten  bisher 1 mal

 News weiterverarbeiten

 Links zum Eintrag

 
Kommentare

Geschrieben von: Alessandro Banzer am: 17.09.2007 16:38:13

Bericht!

Hallo Pascal,

Klasse Bericht. Vielen Dank!

Gruss,
Alessandro



Kommentar abgeben

Um einen Kommentar abzugeben ist eine
Anmeldung zwingend. Ein Kommentar kann auch "unter Angabe eines Nicknamens" abgegeben werden.

 
 
PLAKATE UND ANZEIGEN

 
 
  Web Design von WebPublishing by P.Nydegger, Studen