| Home | Shop | Video | Impressum | News - Redaktion | Neues Benutzerkonto anlegen
E-Mail   Passwort   
   
 Jetzt Online: 0 Mitglieder | 10 Gäste     
 
Thema Swisspool

Mittwoch, 12. Dezember 2007 2343 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Laut Sektion Pool Homepage haben die vielen Einsprachen gegen die neuen Reglemente bereis gefruchtet und zwei Punkt des Wettspielreglements wird ab sofort ausser Kraft gesetzt! Es handelt sich hierbei um die Ausländer-Regelung sowie die Regionenzuteilung.


Hier ein die Meldung von der Sektion Pool www.poolbillard.ch

Autor; André Keiser / Sekretariat

Die neuen Reglemente und diverse Änderungen führten zu vielen emotionalen Diskussionen. Die Einsprachefrist ist nun abgelaufen und etliche Vereine haben gegen einzelne neue und/oder geänderte Punkte Einsprache erhoben. Der Vorstand der Sektion Pool setzt alles daran die Einsprachen so schnell wie möglich zu bearbeiten und die Anpassungsvorschläge auf unserer Homepage zu veröffentlichen.

Folgendes kann aber bereits gesagt werden:
Punkte bei denen 1/3 aller Aktiven, aufgenommenen Clubs (11) einen Einwand haben, werden per sofort ausser Kraft gesetzt und im Zirkulations-Verfahren zur Abstimmung gelangen. Es gelten bis dahin die „alten“ Regeln.

Es handelt sich hierbei hauptsächlich um zwei Punkte im Wettspielreglement:

2.5.1 Spielberechtigung SM
Spieler die an einer EM oder WM eine andere Nation vertreten, sind in der laufenden und der darauf folgenden Spielsaison, an der SM nicht Spielberechtigt.

Ab sofort: Der Punkt wird ersatzlos gestrichen. Es sind alle Spieler die eine gültige Lizenz der Sektion Pool haben, an den Schweizermeisterschaften zugelassen

2.9.3 Regionen Zuteilung
Ausgangspunkt ist ein Austragungsort, zuzüglich eines Radius von 70 Strassen Kilometern. Es gilt der Starttag eines Turniers.

Ab sofort: Der Punkt wird ersatzlos gestrichen. Es gilt die bisherige Regioneneinteilung

Das Disziplinar- und Sanktionsreglement gibt etwas mehr zu tun und wird überarbeitet, mit den verschiedenen Vorschlägen die dazu gekommen sind. Dazu später mehr.

 

 News bewerten  bisher 0 mal

 News weiterverarbeiten

 Links zum Eintrag

 
Kommentare

Geschrieben von: Bicki am: 12.12.2007 20:17:28

Freude herrscht!

Demokratie ist doch was Schönes! Die Ausländerregelung und sogar Blocher fielen ihr zum Opfer :)

Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

Liebe Grüsse



Geschrieben von: gianni am: 12.12.2007 21:38:46

Freude herrscht!

Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

Liebe Grüsse



Geschrieben von: Oscar Medela am: 13.12.2007 13:13:06

Hurra

Geht doch und das Dank dem Einsatz von BCNL, danke.
Muss wohl doch noch die Lizenz lösen ;-)

Grüsse Osci


Geschrieben von: rico am: 13.12.2007 22:14:41

Wir sind noch nicht durch!

Kann es sein, dass ich diesen veröffentlichten Text oder die Reglemente nicht richtig interpretiere?
Es wird geschrieben, dass alle Spieler mit gültiger Lizenz die SM spielen dürfen. Wenn dem für die laufende Saison so ist, weshalb muss dann dieser Punkt im Zirkularverfahren definitiv entschieden werden? Dieses Verfahren wird doch nur bei dringenden, auf die laufende Saison bezogenen Änderungen angewandt! Es würde also speziell betr. der Ausländerregelung reichen, wenn an der ordentlichen DV (ca. März 08) darüber bestimmt wird. Es hat ja auch erst auf die kommende Saison Auswirkungen!
Zur Information: Im Zirkularverfahren wird für erfolgreiche Änderungen das absolute Mehr aller aktiven Clubs benötigt. Bei 36 aktiven Clubs sind das 19 Stimmen.
Bei einer Entscheidung an der ordentlichen DV wird lediglich das einfache Mehr, also die Mehrheit der anwesenden Clubs, benötigt! An der letzten DV 07 hätten zum Beispiel 12 Stimmen ausgereicht! (bei 23 Teilnehmern)

2.9.3 Regionen Zuteilung: Bei diesem Punkt ist mir klar, dass im Zirkularverfahren entschieden werden muss. Die Auswirkungen dieser Regelung spüren die Veranstalter von Turnieren ja fortlaufend. Der Sinn dieses Verfahrens besteht doch darin, dringende Diskrepanzen während einer laufenden Saison ändern zu können!

Jüngstes Beispiel: Seit Jahren führt der BC Berner Oberland (KIG Oey-Diemtigen) jeweils am 26. Dezember ein stets volles Code 7-Turnier durch. Nun hat der Cueclub 311 ein Code 8 bewilligen lassen, welches bereits am Mittwoch, den 26. Dezember, startet! Und das mit fünf 8er Gruppen, das heisst im Idealfall mit 40 Teilnehmern! Ich bin mal gespannt, welches dieser Turniere an diesem Tag voll ist.

PS: Ich habe meine Fragen auch direkt an André Keiser gestellt. (Mail)




Geschrieben von: André Keiser am: 14.12.2007 15:26:23

Abstimmung

Ziel des Vorstandes ist es nun zuerst das Wettspielreglement und anschliessend das Disziplinar- Straf- Rekursreglement im Zirkulationsverfahren zur Abstimmung zu bringen. Das Verfahren wird Analog demjenigen der Einsprachen abgewickelt. Stimmenthaltungen gelten als stillschweigende Anerkennung der Anpasungen. Es wird wiederum ein schreiben an alle Vereine geben. Ziel ist es die Reglemente schnellst möglich in Kraft zu setzen. Dannach haben wir reinen Tisch.
Mfg
André Keiser


Geschrieben von: rico am: 14.12.2007 16:09:11



Hallo André,

Danke erst Mal für Deine Antwort.
Ist es richtig, dass somit alle bei der Einsprache von einem Drittel der aktiven Vereine bemängelten Punkte im Zirkularverfahren entschieden werden?
Wenn dem so ist, treten diese definitiven Entscheide dann erst auf die folgende Saison hin in Kraft?

Danke und Gruss
Rico


Geschrieben von: Patrick am: 14.12.2007 19:13:20



André Keiser hat folgendes geschrieben: Das Verfahren wird Analog demjenigen der Einsprachen abgewickelt. Stimmenthaltungen gelten als stillschweigende Anerkennung der Anpasungen.

Soweit ich mich auskenne ist dies ja eigentlich nicht ganz korrekt oder? Wenn jemand nicht abstimmt bzw. damit seine Stimm enthaltet wird diese auch nicht gezählt.
z.B wir sind 36 Clubs. Davon stimmen 12 nicht ab oder enthalten ihre Stimme, dann sind 24 gültige Stimmen! Sprich 13 das absolute Mehr.
So ist zumindest in der Politik. Kann es sein das bei unseren Abstimmungen einfach leere Stimmzettel als JA gewertet werden? Dies würde ich äusserst unfair finden.
Falls ich André Keiser falsch intepretiert habe bitte ich um entschuldigung, habe zu wenig geschlafen!
Schönen Abend wünsche ich allen.


Geschrieben von: Bicki am: 14.12.2007 20:42:20

Verfahren ok!

Hallo Patrick

M.E. ist das Verfahren so in Ordnung. Obschon mir Deine Idee à la Bundesratswahl besser gefallen würde.

Es ist ein Frage der Vereinbarung. In unserem Fall wird den Clubs die Möglichkeit gegeben, ihre Stimme abzugeben. Tun sie es nicht, wird stillschweigende Akzeptanz angenommen. Was bei einem Reglementsvorschlag, wie ich finde, durchaus legitim ist.

Die Sektionsmitglieder müssen aufmerksam bleiben und ihren Teil dazu beitragen, dass der Billardsport in Ihrem Sinne läuft.

Ich grüsse alle


Geschrieben von: Patrick am: 17.12.2007 17:44:40



hallo zusammen

@bicki: Danke für die Info.
Dann habe ich das wohl richtig verstanden, dies von André Keiser. Dann geht das so in Ordnung für mich, dann müssen wir halt schauen das wir genügend Stimmen kriegen.

@alle: Es ist schon in Ordnung so, obwohl ich persönlich meine Variante für richtig fände. Aber so ist es halt nun mal.

Grüsse an Alle
Patrick von Rohr


Kommentar abgeben

Um einen Kommentar abzugeben ist eine
Anmeldung zwingend. Ein Kommentar kann auch "unter Angabe eines Nicknamens" abgegeben werden.

 
 
PLAKATE UND ANZEIGEN

 
 
  Web Design von WebPublishing by P.Nydegger, Studen