| Home | Shop | Video | Impressum | News - Redaktion | Neues Benutzerkonto anlegen
E-Mail   Passwort   
   
 Jetzt Online: 0 Mitglieder | 12 Gäste     
 
Thema Swisspool

Dienstag, 12. Februar 2008 2203 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Liebe Lizenzspieler und Lizenzspielerinnen

Es gibt immer wieder Veranstalter die ihre Preisgeld-Turniere nicht bewilligen lassen. Diese „offenen“ Turniere mögen für einige interessant sein aber schaden leider der Nationalen Elite sowie unseren motivierten lizenzierten Jugendlichen.

Der Vorstand der Sektion Pool möchte an dieser Stelle alle lizenzierten Spieler daran erinnern, dass das Spielen eines nicht von der SP bewilligten Turniers eine Busse bedeutet von Fr. 200.00 bis 1500.00.

Das ist nicht eine Drohung sondern ein „aufmerksam machen“ für nicht wissende Lizenzspieler. 

 News bewerten  bisher 1 mal

 News weiterverarbeiten

 Links zum Eintrag

 
Kommentare

Geschrieben von: Chris am: 12.02.2008 11:31:45

Schade

Von Verlierern und Verlierern
http://www.rossetti.be/billard/



Geschrieben von: Steven am: 12.02.2008 15:50:22

Staunen

Gehts tatsächlich nur um die Nationale Elite sowie unseren motivierten lizenzierten Jugendlichen? Als Verband würde ich mich Fragen, wieso die Veranstalter auf die Idee kommen ihre Turniere nicht bewilligen zu lassen und auch noch so viele daran teilnehmen. Wieso lösen immer mehr Spieler "nur" den Turnierpass?

Fragen über Fragen.... :)


Geschrieben von: xxxxxxx am: 13.02.2008 01:41:32

nur so weiter

ihr seit doch alle in der sbv geldgierig nur so weiter ihr nimt die leute poolfreude weg!!!!!


Geschrieben von: Christophe Dousse am: 13.02.2008 04:30:30



IL Y A UNE AUTRE SOLUTION ARRETER DE JOUER AU BILLARD :). PERSONNELLEMENT MOI J AI SIMPLEMENT ANNULER MA LICENCE, PUISQU IL ONT CHANGER LE REGLEMENT APRES QUE JE L AI COMMANDER! JE SUIS TRISTE D AVOIR SI PEU JOUER AU BILLARD EN TANT QUE LICENCE, MAIS IL FAUT PAS PRENDRE LES OIES DU BON DIEU POUR DES CANARDS SAUVAGES! JE TROUVE QUE SI LA FEDERATION NE REVIENS PAS A DE MEILLEURS SENTIMENTS IL SERAIT TEMPS DE METTRE SUR PIED UNE FEDERATION DE BILLARD PARALELLE.

ps dans la netiquette écrire en majuscule signifie crier alors je hurle mon désarroi!


Geschrieben von: Billard6 am: 13.02.2008 08:36:23

Bewilligungen Gratis! Problem gelöst!

Ja, typisch! Keine Drohung! Das ich nicht lache.
Macht die Bewilligungsverfahren Gratis, die Codes ebenfalls und schon ist das Problem gelöst. Die Preise für die Bewilligungen sind ja schon regelrechter Wuche! Für was das Geld bezahlt wird, weiss auch niemand, den gefördert wird da nichts, ausser die die es schon können, nicht die Basis!!!

Gruss Andy


Geschrieben von: oli am: 14.02.2008 13:17:50

Kingstour?

komisch... wieso dürfen dann lizenzspieler an der kingstour spielen? kein code und preisgeld ist auch dabei!

komische logik oder verstehe ich was falsch oder sind da andere interessen dabei? merkwürdig...


Geschrieben von: Buccy am: 14.02.2008 17:20:29

Kingstour

Sali oli, die Kingstour ist mit Code 2 codiert.

Grüsse aus Aarwangen


Geschrieben von: ronni am: 16.02.2008 02:06:36

ööööde!!!!!!!!!!!!

es wird sich nie was ändern, man solte sich leber mal eine Scheibe von den anderen Verbänden in anderen Nationen abschneiden. aber villeicht ist das zu viel verlangt...naja .


Geschrieben von: Oli am: 17.02.2008 07:10:42

Beispiel :: Tennis

Der Verband hat weder Ideen noch ist er an einer Förderung des Sports interessiert – das kann selbst der Verband nicht abstreiten....

Wieso hat man so Mühe sich ein Beispiel zu nehmen an anderen Sportarten? Hier wäre zBsp. Tennis in der CH zu nehmen: Klassierungssysteme ist das Stichwort. Alles pfannenfertig ummünzbar auf den Billardsport. Das Lizenz A, B und Turnierpass-System fördert in keinster Weise den Sport. Derart viele Limitationen hält ja beinahe niemand aus.

Es ist an der Zeit einen neuen Parallel-Verband zu gründen der Nägel mit Köpfen macht! Ich bin auf jeden Fall dabei…


Kommentar abgeben

Um einen Kommentar abzugeben ist eine
Anmeldung zwingend. Ein Kommentar kann auch "unter Angabe eines Nicknamens" abgegeben werden.

 
 
PLAKATE UND ANZEIGEN

 
 
  Web Design von WebPublishing by P.Nydegger, Studen